Backup der Zotero-Datenbank: Sicher ist sicher!

Da Zotero sehr aktiv weiterentwickelt wird, enthalten die Beta-Versionen oft neue Funktionen, die für den Einen oder Anderen nützlich sein könnten. Wie es bei Vorabversionen allerdings üblich ist, könnten unter umständen Fehler enthalten sein, die die Datenbank beschädigen können, ein Backup ist also auf jeden Fall anzuraten (allgemein gilt das natürlich für alle Daten, die irgendwie wichtig sind).

Da die Zotero-Datenbank komplett in einem eigenen Verzeichnis liegt, muss man also nur dieses eine Verzeichnis komplett sichern. Das Datenverzeichnis ist in den Zotero-Einstellungen unter

Erweitert –> Datenverzeichnis anzeigen

zu finden. Dort kann man auch ein Verzeichnis selbst angeben, das man dann z.B. über Dropbox sichern und synchronisieren kann.

Zum Sichern des Datenverzeichnisses kann man es nun entweder einfach kopieren (bzw. mit einem anderen Ordner synchronisieren, etwa mit Microsofts SyncToy), oder man kann ein automatisiertes Backupprogramm nutzen. Ich persönlich empfehle Duplicati, da es kostenlos ist und sich sehr gut im Hintergrund hält, sowie die Sicherung auf Netzwerkserver mit FTP, SSH, WebDAV und anderen Protokollen unterstützt. Außerdem werden die Backups auf Wunsch verschlüsselt und komprimiert, eine Speicherung auf Online-Festplatten wie STRATO HiDrive, 1&1 SmartDrive u.ä. ist also ausspähsicher möglich. Verschiedene Anleitungen für die Einrichtung eines Backups für lokale und verschiedene Online-Medien sind hier zu finden.

Wenn die Datenbank in Sicherheit gebracht wurde, kann man ganz  beruhigt auch die Beta-Versionen nutzen, ohne Angst vor Datenverlust haben zu müssen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Backup der Zotero-Datenbank: Sicher ist sicher!

  1. […] meinem letzten Artikel zum Thema habe ich kurz umrissen, wie man die Zotero-Datenbank sichert, um ruhigen Gewissens die […]

  2. robert sagt:

    Habe solcher Art von Backups früher auch in Zotero gemacht. habe mit den Dateiverweisen als eingebundenen Dateien nachher Probleme gehabt (soll aber niemanden vom backup abhalten [oder gar von Zotero] ). Für ftpuploads von bibtex einträgen von Blogs etc. habe ich auch ein kleines autoexport addon geschrieben, was sich aber leider nicht als fullbackup eignet 😉 übrigens netter blog zu vielen themen von zotero die gerade mit dem cite problemen allgegenwärtig sind. Vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: