Firefox-Version in 64-Bit: Waterfox

Spätestens seit Windows 7 ist es nicht mehr ganz unwahrscheinlich, dass man eine 64-Bit-Version von Windows benutzt. Dadurch können einzelne Programme sehr viel mehr Speicher nutzen, solange sie in 64-Bit kompiliert wurden (oder mit einigen Erweiterungen der 32-Bit-Compiler).

Ein User aus dem overclock.net-Forum hat deswegen eine auf Geschwindigkeit optimierte 64-Bit-Version von Firefox gebaut und vertreibt sie unter dem Namen Waterfox. Bei meinen Tests funktionierten alle von mir benutzten Erweiterungen, besonders natürlich Zotero.

Der einzige Nachteil ist allerdings, dass Waterfox standardmäßig eine englische Benutzeroberfläche hat, was sich allerdings mit den deutschen Sprachpaketen leicht beheben lässt (aktuelle Version hier). Nachdem man die de.xpi in Waterfox geöffnet hat, muss man nur noch in den erweiterten Einstellungen (in die Adresszeile about:config eingeben) den Wert von general.useragent.locale auf de ändern, dann ist Waterfox deutsch.

P.S.: Für die Indizierung von PDF-Dateien in Zotero ist sind dann allerdings die 64-Bit-Versionen der XPDF-Tools nötig, die in das Zotero-Verzeichnis kopiert und mit in pdfinfo-win64.exe bzw. pdftotext-win64.exe umbenannt werden müssen.

Advertisements

5 Gedanken zu „Firefox-Version in 64-Bit: Waterfox

  1. Fabian sagt:

    Geht nicht mit Waterfox 13.0

  2. gibt es eine sprachdatei für wasserfuchs 18.1 oder wie oder was

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: